Seminare

Hier finden Sie einen Überblick über unsere aktuellen Fortbildungen, Veranstaltungen und Events zum Netzwerken und gegenseitigen Kennenlernen. Wir bitten um Anmeldung unter: sfs@integra-berlin.de

„Das „Schritt für Schritt“ Projekt bietet den Mentoren ausgezeichnete Unterstützung mit vielen Informationen, Beratung und verschiedene Workshops“ Brianna, Mentorin


2. Halbjahr 2018 – Aktuelle Seminare und Ausblick

 

31
Oktober

Bewerbungsgesprächetraining bei der Deutschen Bahn - für Mentee
Mittwoch, 31. Oktober 2018, 10:00 bis 14:00 Uhr
Ort: Caroline-Michaelis-Straße 5-11
10115 Berlin, Haus D

Mehr Infos

Die Personalerinnen der Deutschen Bahn laden zum Bewerbungsgesprächetraining ein. Im Training werden Bewerbungsgespräche simuliert und die Teilnehmer*innen erhalten ein Feedback. Welche Fragen können und dürfen gestellt werden, welche nicht? Soll man selber auch was fragen? Was erzählt man, was besser nicht? Die Personalerinnen geben viele nützliche Tipps und unterstützen bei der Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch. Für die Teilnahme bringst du am besten deine Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Zeugnisse) mit.

Wenn du mitmachen möchtest, dann melde dich per Mail bis zum 19.10. unter: sfs@integra-berlin.de

15
November

Azubi-Austausch für Mentees
Donnerstag, 15. November 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Integra, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Details folgen

19
Januar

Diversity Training - für Mentor*innen
Samstag, 19. Januar 2019, 3 Stunden
Ort: Integra, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Weitere Informationen folgen in Kürze.

 

 


Seminarrückblick 2018

08
März

„Islam, Kultur und Leben in der Diaspora“
Donnerstag, 08. März 2018. 18:00 Uhr
Ort: Wir Gestalten e.V., Müllerstr. 14a, 13353 Berlin

Mehr Infos

Die Schulung Islam, Kultur und Leben in der Diaspora gibt einen Einblick in die Geschichte und Anfänge des Islam und verknüpft diese mit den aktuellen Geschehnissen und Konflikten in der Region des Nahen- und Mittleren Ostens. Themen wie die Rolle der Frau und kulturelle Eigenheiten werden ebenfalls behandelt und dadurch aufgezeigt, dass es nicht „den Islam“ gibt, sondern auch innerhalb dieser Religion eine breite Vielfalt an Normen, Werten und Anschauungen existiert. Durch die Auseinandersetzung mit kulturellen Unterschieden werden in der Schulung die Herausforderungen für Geflüchtete und Migranten, aber auch die Mehrheitsgesellschaft beleuchtet. Die Schulung soll zudem genug Raum für Erfahrungsaustausch und Fragen bieten.

Die Referentin, Jasmin Azar ist studierte Politik- und Islamwissenschaftlerin (MAG.) und arbeitet seit vier Jahren im Verein Kein Abseits e.V. (Mitgliedsverein im Netzwerk Berliner Kinderpatenschaften e.V.) hauptberuflich daran mit, durch Begegnungen zwischen Lebenswelten gegenseitiges Verständnis zu fördern und eine tolerante Gesellschaft zu gestalten.

Diese Schulung organisieren wir in Zusammenarbeit mit dem KIPA Berlin.

11
April

Die Zentralen des Terrors im „Dritten Reich“ – Gespräch und Museumsbesuch für Mentee, Mentor*innen und Interessierte
Mittwoch, 11. April 2018, 17:00 Uhr
Ort: Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8. 10963 Berlin

Mehr Infos

Wir besuchen die Stiftung Topographie des Terrors und erfahren mehr über ein Projekt, das der Museumspädagoge Samuel Schidem entwickelt und zusammen mit Menschen aus Syrien und dem Iran durchgeführt hat. Von diesen Erfahrungen möchte er berichten und lädt euch ein, bei dem Projekt mitzumachen.

Im Anschluss gibt es eine Führung durch die Ausstellung: Die Führung wird in arabischer Sprache, auf Farsi und in einfachem Deutsch angeboten und bietet Einblicke in die Geschichte des deutschen Nationalsozialismus und seiner globale Wirkung. Einige Themen sind: Person Hitler, Ideologie, Begriff der deutschen „Volksgemeinschaft“, Ausgrenzung, Konzentrationslager, die systematische Ermordung sog. „rassischer Gegner“, Leben der Nazis in Deutschland und den arabischen Staaten nach Kriegsende. Anschließend an den einstündigen Rundgang durch die Ausstellung findet ein Gespräch statt.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Der Referent richtet sich nach den individuellen Erfordernissen der Gruppe und ist erfahren in der Arbeit mit traumatisierten Menschen.

Infos auf Arabisch:
https://www.topographie.de/fileadmin/topographie/public/Bildungsangebote/Arabisch_Fuehrung_fuer_Gefluechtete.pdf

Infos auf Farsi:
https://www.topographie.de/fileadmin/topographie/public/Bildungsangebote/Fuehrungen_auf_Persisch_aktuell.pdf

Referent: Dr. Samuel Schidem, Museumspädagoge

21
April

„Flucht und Vertrauensbildung“ - wie gehe ich als Mentor*in mit dem Thema Flucht in einer Vertrauensbeziehung um?
Samstag, 21. April 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Wir Gestalten e.V., Müllerstraße 14A, 13353 Berlin

Mehr Infos

Viele Menschen, die ihre Herkunftsländer aufgrund von Krieg, politischer Repression und Armut verlassen, machen vor, während und nach ihrer Flucht gewaltsame und potentiell traumatisierende Erfahrungen. Das Thema „Flucht“ bleibt in Mentoring- und Patenbeziehungen jedoch oft bewusst unberührt. Viele Mentor*innen wissen nicht, ob und wie sie das Thema ansprechen können, da sie einerseits keine Wunden aufreißen, aber für ein ungezwungenes und vertrautes Miteinander, gerne mehr über die Vergangenheit ihres Mentee wüssten. Andererseits kann ein/e MentorIn auch ganz plötzlich mit dem Thema konfrontiert und unsicher werden, wie er oder sie darauf reagieren soll.

Das Seminar vermittelt ein Grundverständnis über die Auswirkungen traumatischer Erlebnisse und bietet einen Raum, sich der eigenen komplexen, oftmals verunsichernden oder ambivalenten Gefühle bewusst zu werden, die im Umgang mit Menschen mit Fluchterfahrung aktiviert werden können. Übungen und praktische Hinweise zum sensiblen Umgang, zur Stärkung des Gegenübers und zum Selbstschutz im Umgang mit traumatisierten Menschen runden das Seminar ab.

Seminarleitung: Sabine Rotte, interkulturelle Trainerin, Diversity-Trainerin und Coach (http://www.koerberrotte.com/).

Das Seminar findet in Kooperation mit dem Verein WIR GESTALTEN e.V. statt. Für einen kleinen Mittagsimbiss ist gesorgt.

24
April

Grundqualifizierung zur Einführung ins Mentoring für Mentor*innen
Dienstag, 24. April 2018 17:30 bis 21.00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengederstr. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Interaktives Seminar rund um das Thema: Mentoring – was ist das für eine Beziehung? Was kommt da auf mich zu? Das Seminar bietet erfahrenen Mentor*innen Raum zur Reflexion von Erfahrungen; zukünftige Mentor*innen werden auf ihre Tätigkeiten vorbereitet und im Hinblick auf mögliche Herausforderungen sensibilisiert. Ziel des Seminares ist es, im gemeinsamen Erfahrungsaustausch die vorhandene Motivation und Freude auf die Tätigkeit zu fördern und gleichzeitig realistische Erwartungen zu stärken.

Seminarleitung: Ulrike Gringmuth, Akademie für Ehrenamtlichkeit

03
Mai

Berufliche Orientierung Teil 1: Tipps & Hinweise für die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz
Donnerstag, 03. Mai 2018, 18:30 bis 21.00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

In diesem Seminar werden die wichtigsten Grundlagen für die Suche nach einem PASSENDEN Ausbildungsberuf vermittelt. Wo findet man aktuelle Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten im Land Berlin? Welche besonderen Ausbildungsangebote gibt es für junge Geflüchtete? Welche analogen und digitalen Orientierungs- und Beratungsangebote sollte man nutzen? Wie findet man heraus, ob die eigenen Vorstellungen über einen bestimmten Ausbildungsberuf stimmen und man die richtigen Voraussetzungen dafür mitbringt? Die Mentor*innen erhalten Tipps und Hinweise, wie sie ihre/n Mentee bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz sinnvoll unterstützen und begleiten können.

Seminarleitung: Mara Höhl, freiberufliche Trainerin, Moderatorin & Coach

16
Mai

Roter Faden – „Integration in den Arbeitsmarkt, welche Angebote gibt es?“
Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:30 bis 21:00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Dieses Seminar widmet sich alltagstauglichen Fragestellungen, die bei der Begleitung von jungen MigrantInnen mit Fluchterfahrung auftauchen. Fragen können zum Beispiel sein: Wo finde ich berufsorientierende Deutschkurse? Wem stehen diese Kurse zu? Wo findet man Informationen zur Anerkennung von Berufsabschlüssen? Welche Beratungsstellen zur Berufsplanung sind in Berlin vorhanden? Das Seminar verschafft so einen grundlegenden Überblick über aktuelle Angebote von Trägern und Beratungsinstitutionen zur Integration von Menschen mit Fluchterfahrung in den Arbeitsmarkt.
Der Workshop wurde von „InAct – Integration durch Aktion“ entwickelt.

Seminarleitung: Dorothea Lindenberg, freiberufliche Referentin

29
Mai

Berufliche Orientierung Teil 2: Tipps & Hinweise für die Suche nach freien Praktikums-/Ausbildungsplätzen und eine erfolgreiche Bewerbung
Dienstag, 29. Mai 2018, 18:30 bis 21.00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

In diesem Seminar werden die wichtigsten Grundlagen für die Suche nach freien Praktikums- und Ausbildungsplätzen und die erfolgreiche Bewerbung vermittelt. Wo findet man freie Praktikums- und Ausbildungsplätze? Worauf legen Ausbildungsbetriebe besonderen Wert? Wie kann man seine Chancen im Bewerbungsprozess erhöhen? Wie sollte man sich „richtig“ bewerben? Die Mentor/innen erhalten Tipps und Hinweise, wie sie ihre/n Mentee bei der Suche nach freien Praktikums- und Ausbildungsplätzen und im Bewerbungsprozess sinnvoll unterstützen und begleiten können.

Seminarleitung: Mara Höhl, freiberufliche Trainerin, Moderatorin & Coach

12
Juni

Wohin willst du gehen? Fragetechniken zur beruflichen Orientierung. Ein Workshop für Mentee und Mentor*innen im Tandem
Dienstag, 12. Juni 2018, 18:30 bis 21:15 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Im Rahmen des Workshops gehen wir gemeinsam auf eine kleine Reise und erforschen, wie man herausbekommt, was man (schon) kann und was man beruflich erreichen möchte: Für die Mentee unseres Projektes stellt sich immer wieder die Frage: „Wie soll ich mich bei den ganzen Angeboten in Deutschland beruflich entscheiden?“, oder „Wo möchte ich gerne arbeiten?, Was kann ich schon?, Was will ich noch lernen?“ und die MentorInnen fragen: „Wo soll es für meinen Mentee beruflich hingehen?“

Wir lernen Methoden kennen, mit Hilfe derer spielerisch Interessen und Fähigkeiten erfragt und eigene beruflichen Visionen entwickelt werden können. Dadurch wollen wir langfristig die „Entscheidungskompetenz in Sachen Berufswahl“ stärken. Im Idealfall kann dann eine Berufswegeplanung folgen.

Seminarleitung: Sandra Mohrenweiser-Heidenreich, Projektleiterin, Dozentin / Arbeit, Qualifizierung und Ehrenamt

19
Juni

Rechtliche Grundlagen zum Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete
Dienstag, 19.06.2018, 18:30 bis 21:15 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Dieses Seminar verschafft einen ersten Überblick über die komplizierten asyl- und aufenthaltsrechtlichen Grundlagen zum Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete. Es werden Grundlagen des Aufenthaltsrechts und des Asylverfahrens, sowie Sozialleistungen und Zuständigkeiten geklärt. Darüber hinaus erfolgt ein Überblick über den Zugang zu Lohnarbeit, sowie zu Ausbildung und Praktika abhängig vom jeweiligen aufenthaltsrechtlichen Status der Geflüchteten. Fallbeispiele runden das Seminar ab.

Seminarleitung: Isabel Sperl, Referentin und Rechtsberatung, Juristin im Berliner Bleiberechtsnetzwerk (Bridge)

03
Juli

Brettspiele-Abend – für Mentee, Mentor*innen und Freund*innen
Dienstag, 03.07.2018, 18:30 bis 21:00 Uhr
Ort: Über den Tellerrandkochen e.V, c/o Kitchen Hub, Roßbachstraße 6, 10829 Berlin

Mehr Infos

Weil unser letzter Spieleabend so schön war, möchten wir mit euch wieder die Würfel schwingen. Dieses Mal findet das Ganze in den Räumlichkeiten von „Über-den-Tellerrand-kochen“ statt.

09
Oktober

Grundqualifizierung zur Einführung ins Mentoring für Mentor*innen
Dienstag, 09. Oktober 2018 17:30 bis 21:00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengederstr. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Interaktives Seminar rund um das Thema: Mentoring – was ist das für eine Beziehung? Was kommt da auf mich zu? Das Seminar bietet erfahrenen MentorInnen Raum zur Reflexion von Erfahrungen; zukünftige MentorInnen werden auf ihre Tätigkeiten vorbereitet und im Hinblick auf mögliche Herausforderungen sensibilisiert. Ziel des Seminares ist es, im gemeinsamen Erfahrungsaustausch die vorhandene Motivation und Freude auf die Tätigkeit zu fördern und gleichzeitig realistische Erwartungen zu stärken.

Seminarleitung: Ulrike Gringmuth, Akademie für Ehrenamtlichkeit

16
Oktober

Berufliche Orientierung: Tipps & Hinweise für die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz
Dienstag, 16. Oktober 2018, 18:30 bis 21:00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

In diesem Seminar werden die wichtigsten Grundlagen für die Suche nach einem PASSENDEN Ausbildungsberuf vermittelt. Wo findet man aktuelle Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten im Land Berlin? Welche besonderen Ausbildungsangebote gibt es für junge Geflüchtete? Welche analogen und digitalen Orientierungs- und Beratungsangebote sollte man nutzen? Wie findet man heraus, ob die eigenen Vorstellungen über einen bestimmten Ausbildungsberuf stimmen und man die richtigen Voraussetzungen dafür mitbringt? Die Mentor*innen erhalten Tipps und Hinweise, wie sie ihre/n Mentee bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz sinnvoll unterstützen und begleiten können.

Seminarleitung: Mara Höhl, freiberufliche Trainerin, Moderatorin & Coach

20
Oktober

"Dekonstruktion meiner eigenen Kulturbrille" - Interkulturelles Training für Mentor*innen mit Übungen zur Selbstreflexion und zum Perspektivwechsel, zu Fragen von Flucht und Vertrauensaufbau
Samstag, 20. Oktober 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Wir Gestalten e.V., Müllerstraße 14A, 13353 Berlin

Mehr Infos

Als interkulturelle Trainerin und Coach hat Sabine Rotte nun schon mehrfach Seminare zu den Themen „Kulturdimensionen, Flucht und Vertrauensaufbau" durchgeführt. Wir empfehlen dieses Seminar insbesondere allen neuen Ehrenamtlichen und denjenigen, die noch nicht daran teilgenommen haben. Fragen und Themen die im Seminar auftauchen, können sein: Was mache ich bei Meinungsverschiedenheiten/Streits?, Wie erkenne ich, dass ich unbeabsichtigt rassistische Denkmuster verwende?, Was mache ich, wenn ich merke, dass ich meinen und den (vermeintlichen) Erwartungen anderer nicht gerecht werden kann?, Wie können Regeln der Kommunikation eingehalten werden?, Wie kann ich Grenzen ziehen? - Sabine wird auf diese Themen mit theoretischem Wissensinput und praktischen Übungen eingehen. Zudem gibt es die Möglichkeit, durch kollegiale Beratung unterschiedliche Perspektiven zu einer euch bewegenden Frage einzuholen. Letztlich soll euch das Seminar helfen, Verständnis für die Situation eures Mentee zu entwickeln, die Kommunikation zu erleichtern und eigene Motivation und Grenzen zu reflektieren.

Seminarleitung: Sabine Rotte, interkulturelle Trainerin, Diversity-Trainerin und Coach(http://www.koerberrotte.com/).

Das Seminar findet in Kooperation mit dem Verein WIR GESTALTEN e.V. statt. Für einen kleinen Mittagsimbiss ist gesorgt.


Seminarrückblick 2017

12
Januar

Multaka-Führung durch das Museum für Islamische Kunst
Donnerstag, 12. Januar 2017, 17:45 bis 20:00 Uhr
Ort: Museum für Islamische Kunst im Pergamon-Museum, Am Kupfergraben 5, 10117 Berlin

Mehr Infos

Im Rahmen des Projekts "Multaka: Treffpunkt Museum - Geflüchtete als Guides in Berliner Museen" werden syrische und irakische Geflüchtete zu Museums-Guides ausgebildet. "Multaka" (arabisch: Treffpunkt) steht dabei für den Austausch verschiedener kultureller und historischer Erfahrungen.

13
Februar

Interkulturelles Training zum Thema Arbeitsmarkt für Mentee, Teil II.
Montag, 13.02.2017, 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

In diesem Seminar reflektieren wir, wie ein typischer Arbeitsalltag in Deutschland aussehen kann – und was Arbeitgeber von Arbeitnehmern möglichweise erwarten. Wir werden kulturelle Unterschiede in der Arbeitswelt diskutieren. So möchten wir der Entstehung von Missverständnissen in der Kommunikation vorzubeugen. Es geht um Perspektivwechsel und der Frage nach „Macht und Distanz“ am Arbeitsplatz. Wir wollen untersuchen, mit welchen unterschiedlichen „Kultur-Brillen“ wir das Thema Arbeit betrachten.
Ziel des Seminars ist es, einen geschützten Raum zu schaffen, in dem sich die Teilnehmer aktiv über ihre persönlichen Erfahrungen in Deutschland austauschen. Dies soll zum Verständnis der Kulturen beitragen.
Seminarleitung: Nina Warneke, denk:lokal – Haubrich & Warneke GbR

02
März

Berufsfindung und Potentialentwicklung im Mentoring – ein Workshop für Mentee und Mentor*innen
Donnerstag, 02.03.2017, 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Fehmarner Str. 12, 13353 Berlin bei „kein Abseits! e.V.“

Mehr Infos

Der Workshop hilft Tandems bei der Berufsorientierung und Kontaktaufnahme auf dem Arbeitsmarkt. In einem interaktiven, praxisorientierten Workshop erhalten MentorIn und Mentee praktische und erprobte Hilfsmittel zur Erarbeitung einer beruflichen Perspektive und der Ermittlung von berufsrelevanten Fähigkeiten. Euch wird ein Verfahren gezeigt, wie man sich ohne schriftliche Bewerbung dem Arbeitsmarkt erfolgreich annähern und aktive Netzwerkarbeit betreiben kann.
Der Dozent Florian Stenzel (Dipl. Päd.) koordiniert seit 2009 Mentoringprogramme und ist Trainer des "Life-/Work Planning", einem anerkannten Verfahren der Berufsorientierung und -findung.

30
März

Modul I: Grundqualifizierung zur Einführung ins Mentoring
Donnerstag, 30. März 2017, 17.30 bis 21.00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengederstr. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Interaktives Seminar rund um das Thema: Mentoring – was ist das für eine Beziehung? Was kommt da auf mich zu? Das Seminar bietet erfahrenen MentorInnen Raum zur Reflexion von Erfahrungen; zukünftige MentorInnen werden auf ihre Tätigkeiten vorbereitet und im Hinblick auf mögliche Herausforderungen sensibilisiert. Ziel des Seminares ist es, im gemeinsamen Erfahrungsaustausch die vorhandene Motivation und Freude auf die Tätigkeit zu fördern und gleichzeitig realistische Erwartungen zu stärken.

Seminarleitung: Ulrike Gringmuth, Akademie für Ehrenamtlichkeit

06
April

Interkulturelles Training zum Thema Arbeitsmarkt, Teil III.
Donnerstag, 06. April 2017, 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengederstr. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Workshop zum Erkennen interkultureller Missverständnisse, die auch im Rahmen einer Tandembeziehung entstehen können. Zeit für Reflexion und Austausch über den Umgang mit kulturellen Unterschieden und Gemeinsamkeiten.
Seminarleitung: Nina Warneke und Dominik Haubrich, denk:lokal – Haubrich & Warneke GbR

25
April

Modul III: Roter Faden – „Integration in den Arbeitsmarkt, welche Angebote gibt es?“
Dienstag, 25. April 2017, 18:30 bis 21:15 Uhr
Ort: InAct – Integration durch Aktion, 4. OG, Petersburger Straße 92, 10247 Berlin

Mehr Infos

Dieses Seminar wird in Zusammenarbeit mit dem "InAct - Integration durch Aktion" veranstaltet und organisiert. Es widmet sich alltagstauglichen Fragestellungen, die bei der Begleitung von jungen MigrantInnen mit Fluchterfahrung auftauchen. Fragen können zum Beispiel sein: Wo finde ich berufsorientierende Deutschkurse? Wem stehen diese Kurse zu? Welche Abschlüsse werden anerkannt? Welche Beratungsstellen zur Berufsplanung sind in Berlin vorhanden? Das Seminar verschafft so einen grundlegenden Überblick über aktuelle Angebote von Trägern und Beratungsinstitutionen zur Integration von Menschen mit Fluchterfahrung in den Arbeitsmarkt.

Seminarleitung: Dorothea Lindberg, freiberufliche Referentin und Mitarbeiterin des Beratungs- und Betreuungszentrum für junge Geflüchtete und MigrantInnen (BBZ)

03
Mai

Modul IV: Der Umgang mit Traumata und seelischen Belastungssituationen
Mittwoch, 03. Mai 2017, 18:30 bis 20:30 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengederstr. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Viele Menschen, die ihre Herkunftsländer aufgrund von Krieg, politischer Repression und Armut verlassen, machen vor, während und nach ihrer Flucht gewaltsame und potentiell traumatisierende Erfahrungen. Das Seminar vermittelt ein Grundverständnis über die Auswirkungen traumatischer Erlebnisse und bietet einen Raum, sich der eigenen komplexen, oftmals verunsichernden oder ambivalenten Gefühle bewusst zu werden, die im Umgang mit Menschen mit Fluchterfahrung aktiviert werden können. Es werden Grundkenntnisse zu möglichen Auswirkungen von Kriegs- und Fluchterfahrungen vermittelt. Übungen zur Sensibilisierung und zum Selbstschutz im Umgang mit traumatisierten Menschen runden das Seminar ab.

Seminarleitung: Judith Strasser, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Zentrum für interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie (ZIPP), Campus Charité Mitte

04
Mai

Begleitende Angebote für Mentor*innen
Stammtisch zum Erfahrungsaustausch und Kollegialer Beratung
Donnerstag, 04. Mai 2017, 18:30 bis 20:45 Uhr
Ort: Nachbarschaftshaus Pefferwerk gGmbH, Fehrbelliner Straße 92, 10119 Berlin

Mehr Infos

Thema: Brainstorming und Erfahrungsaustausch zum Thema „Wohnungssuche“ und kurze Einführung in die Kollegiale Beratung.
Der Stammtisch dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Erfahrungsaustausch der Mentorinnen und Mentoren untereinander. Die Stammtische werden moderiert. Um Belastungssituationen zu klären, können auch Kollegiale Beratungen stattfinden. Die Methode wird erklärt. Bitte kündigt im Vorfeld bei den Projektkoordinatorinnen eure Themenwünsche an.

09
Mai

Modul II: Rechtliche Grundlagen zum Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete
Dienstag, 09. Mai 2017, 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengederstr. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Dieses Seminar verschafft einen ersten Überblick über die komplizierten asyl- und aufenthaltsrechtlichen Grundlagen zum Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete. Es werden Grundlagen des Aufenthaltsrechts und des Asylverfahrens, sowie Sozialleistungen und Zuständigkeiten geklärt. Darüber hinaus erfolgt ein Überblick über den Zugang zu Lohnarbeit, sowie zu Ausbildung und Praktika abhängig vom jeweiligen aufenthaltsrechtlichen Status des Geflüchteten. Fallbeispiele runden das Seminar ab.

Seminarleitung: Herr Ali Waziri, Rechtsanwalt und Referent bei bridge – Berliner Netzwerke für Bleiberecht

31
Mai

Begleitende Angebote für Mentor*innen
Stammtisch zum Erfahrungsaustausch und Kollegialer Beratung
Mittwoch, 31. Mai 2017, 18:30 bis 20:45 Uhr
Ort: Kreativhaus Berlin, Fischerinsel 3, 10179 Berlin

Mehr Infos

Thema: Brainstorming und Erfahrungsaustausch zu gewünschtem Thema und/oder Kollegiale Beratung
Der Stammtisch dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Erfahrungsaustausch der Mentorinnen und Mentoren untereinander. Die Stammtische werden moderiert. Um Belastungssituationen zu klären, können auch Kollegiale Beratungen stattfinden. Die Methode wird erklärt. Bitte kündigt im Vorfeld bei den Projektkoordinatorinnen eure Themenwünsche an.

13
Juni

Wege zum Traumjob – Berufsfindung und Potentialentwicklung im Mentoring
Dienstag, 13. Juni 2017, 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengederstr. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Der Workshop hilft Tandems bei der Berufsorientierung und Kontaktaufnahme auf dem Arbeitsmarkt. In einem interaktiven, praxisorientierten Workshop erhalten MentorIn und Mentee praktische und erprobte Hilfsmittel zur Erarbeitung einer beruflichen Perspektive und der Ermittlung von berufsrelevanten Fähigkeiten. Euch wird ein Verfahren gezeigt, wie man sich ohne schriftliche Bewerbung dem Arbeitsmarkt erfolgreich annähern und aktive Netzwerkarbeit betreiben kann.
Seminarleitung: Der Dozent Florian Stenzel (Dipl. Päd.) koordiniert seit 2009 Mentoringprogramme und ist Trainer des "Life-/Work Planning", einem anerkannten Verfahren der Berufsorientierung und -findung.

08
Juni

Multaka-Führung durch das Museum für Islamische Kunst
Donnerstag, 08. Juni 2017, 17:45 bis 20:00 Uhr
Ort: Museum für Islamische Kunst im Pergamon-Museum, Am Kupfergraben 5, 10117 Berlin

Mehr Infos

Im Rahmen des Projekts "Multaka: Treffpunkt Museum - Geflüchtete als Guides in Berliner Museen" werden syrische und irakische Geflüchtete zu Museums-Guides ausgebildet. "Multaka" (arabisch: Treffpunkt) steht dabei für den Austausch verschiedener kultureller und historischer Erfahrungen.

06
Juli

Begleitende Angebote für Mentor*innen
Stammtisch zum Erfahrungsaustausch und Kollegialer Beratung
Donnerstag, 06. Juli 2017, 18:30 bis 20:45 Uhr
Ort: Kreativhaus Berlin, Fischerinsel 3, 10179 Berlin

Mehr Infos

Thema: Brainstorming und Erfahrungsaustausch zu gewünschtem Thema und/oder Kollegiale Beratung
Der Stammtisch dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Erfahrungsaustausch der Mentorinnen und Mentoren untereinander. Die Stammtische werden moderiert. Um Belastungssituationen zu klären, können auch Kollegiale Beratungen stattfinden. Die Methode wird erklärt. Bitte kündigt im Vorfeld bei den Projektkoordinatorinnen eure Themenwünsche an.

03
August

Sommerfest mit Picknick, Grillen und selbstgemachter Musik Donnerstag, 03. August 2017 Ort: Kreativhaus, Fischerinsel 3, 10179 Berlin

Mehr Infos

Unser Projekt läuft seit über einen Jahr. Zeit sich bei euch für euer Engagement zu bedanken! Wir laden euch daher ein zu einem Picknick im Grünen, Grillen mit Musik und Tanz unter freiem Himmel. MentorInnen und Mentee, Freunde und Familie, sowie interessierte Ehrenamtliche sind herzlich eingeladen. Bringt gerne Kinder, PartnerInnen oder auch den oder die beste Freundin mit! Wir sorgen für ein kleines Buffet (einige Salate, Brot, Dips) und stellen einen Grill mit Meister und Fleisch zur Verfügung. Getränke ohne Alkohol gibt’s auch.

07
September

Begleitende Angebote für Mentor*innen
Stammtisch zum Erfahrungsaustausch und Kollegialer Beratung
Donnerstag, 07.September 2017, 18:30 bis 20:45 Uhr
Ort: Nachbarschaftshaus Pefferwerk gGmbH, Fehrbelliner Straße 92, 10119 Berlin

Mehr Infos

Thema: Brainstorming und Erfahrungsaustausch zu gewünschtem Thema und/oder Kollegiale Beratung
Der Stammtisch dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Erfahrungsaustausch der Mentorinnen und Mentoren untereinander. Die Stammtische werden moderiert. Um Belastungssituationen zu klären, können auch Kollegiale Beratungen stattfinden. Die Methode wird erklärt. Bitte kündigt im Vorfeld bei den Projektkoordinatorinnen eure Themenwünsche an.

19
September

Modul I: Grundqualifizierung zur Einführung ins Mentoring
Dienstag, 19. September 2017, 17.30 bis 21.00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengederstr. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Interaktives Seminar rund um das Thema: Mentoring – was ist das für eine Beziehung? Was kommt da auf mich zu? Das Seminar bietet erfahrenen MentorInnen Raum zur Reflexion von Erfahrungen; zukünftige MentorInnen werden auf ihre Tätigkeiten vorbereitet und im Hinblick auf mögliche Herausforderungen sensibilisiert. Ziel des Seminares ist es, im gemeinsamen Erfahrungsaustausch die vorhandene Motivation und Freude auf die Tätigkeit zu fördern und gleichzeitig realistische Erwartungen zu stärken.

Seminarleitung: Ulrike Gringmuth, Akademie für Ehrenamtlichkeit

26
September

Supervision für Mentor*innen: Supervisionsangebot von InAct
Dienstag, 26. September 2017, Uhrzeit: k.A.
Ort: wird noch bekannt gegeben

Mehr Infos

Diverse Träger bieten kostenlose Supervisionen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe an. Weitere Termine organisieren wir gerne individuell und auf Anfrage.

27
September

Rechtliche Grundlagen zum Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete
Mittwoch, 27. September 2017, 18:30 bis 21:15 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Dieses Seminar verschafft einen ersten Überblick über die komplizierten asyl- und aufenthaltsrechtlichen Grundlagen zum Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete. Es werden Grundlagen des Aufenthaltsrechts und des Asylverfahrens, sowie Sozialleistungen und Zuständigkeiten geklärt. Darüber hinaus erfolgt ein Überblick über den Zugang zu Lohnarbeit, sowie zu Ausbildung und Praktika abhängig vom jeweiligen aufenthaltsrechtlichen Status der Geflüchteten. Fallbeispiele runden das Seminar ab.
Seminarleitung: Ali Waziri, Rechtsanwalt und Referent im Berliner Bleiberechtsnetzwerk (Bridge)

10
Oktober

Modul II: Was will ich? – Und wie komme ich dort hin? Berufsfindung und Potentialentwicklung im Mentoring. Ein Seminar für Tandems.
Dienstag, 10. Oktober 2017, 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengederstr. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Der Workshop hilft Tandems bei der Berufsorientierung und Kontaktaufnahme auf dem Arbeitsmarkt. In einem interaktiven, praxisorientierten Workshop erhalten Mentor*in und Mentee praktische und erprobte Hilfsmittel zur Erarbeitung einer beruflichen Perspektive und der Ermittlung von berufsrelevanten Fähigkeiten. Euch wird ein Verfahren gezeigt, wie man sich ohne schriftliche Bewerbung dem Arbeitsmarkt erfolgreich annähern und aktive Netzwerkarbeit betreiben kann.
Seminarleitung: Der Dozent Florian Stenzel (Dipl. Päd.) koordiniert seit 2009 Mentoringprogramme und ist Trainer des "Life-/Work Planning", einem anerkannten Verfahren der Berufsorientierung und -findung.

18
Oktober

Stammtisch für „Schritt für Schritt“- Mentor*innen
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18:30 bis 21:00 Uhr
Ort: Restaurant Freischwimmer, Vor dem Schlesischen Tor 2, 10997 Berlin

Mehr Infos

Weitere Stammtische organisieren wir gerne entsprechend des Bedarfs.

21
Oktober

„Flucht und Vertrauensbildung“ - wie gehe ich als Mentor*in mit dem Thema Flucht in einer Vertrauensbeziehung um?
Samstag, 21. Oktober 2017, 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Wir Gestalten e.V., Müllerstraße 14A, 13353 Berlin

Mehr Infos

Viele Menschen, die ihre Herkunftsländer aufgrund von Krieg, politischer Repression und Armut verlassen, machen vor, während und nach ihrer Flucht gewaltsame und potentiell traumatisierende Erfahrungen. Das Thema „Flucht“ bleibt in Mentoring- und Patenbeziehungen jedoch oft bewusst unberührt. Viele MentorInnen wissen nicht, ob und wie sie das Thema ansprechen können, da sie einerseits keine Wunden aufreißen, aber für ein ungezwungenes und vertrautes Miteinander, gerne mehr über die Vergangenheit ihres Mentee wüssten. Andererseits kann ein/e MentorIn auch ganz plötzlich mit dem Thema konfrontiert und unsicher werden, wie er oder sie darauf reagieren soll.
Das Seminar vermittelt ein Grundverständnis über die Auswirkungen traumatischer Erlebnisse und bietet einen Raum, sich der eigenen komplexen, oftmals verunsichernden oder ambivalenten Gefühle bewusst zu werden, die im Umgang mit Menschen mit Fluchterfahrung aktiviert werden können. Übungen und praktische Hinweise zum sensiblen Umgang, zur Stärkung des Gegenübers und zum Selbstschutz im Umgang mit traumatisierten Menschen runden das Seminar ab.

Seminarleitung: Sabine Rotte, interkulturelle Trainerin, Diversity-Trainerin und Coach (http://www.koerberrotte.com/). Das Seminar findet in Kooperation mit dem Verein WIR GESTALTEN e.V. statt.

08
November

Modul III: Roter Faden – „Integration in den Arbeitsmarkt, welche Angebote gibt es?“
Mittwoch, 08. November 2017, 18:30 bis 21:15 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengederstr. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Dieses Seminar widmet sich alltagstauglichen Fragestellungen, die bei der Begleitung von jungen MigrantInnen mit Fluchterfahrung auftauchen. Fragen können zum Beispiel sein: Wo finde ich berufsorientierende Deutschkurse? Wem stehen diese Kurse zu? Wo findet man Informationen zur Anerkennung von Berufsabschlüssen? Welche Beratungsstellen zur Berufsplanung sind in Berlin vorhanden? Das Seminar verschafft so einen grundlegenden Überblick über aktuelle Angebote von Trägern und Beratungsinstitutionen zur Integration von Menschen mit Fluchterfahrung in den Arbeitsmarkt.
Der Workshop wurde von „InAct – Integration durch Aktion“ entwickelt.
Seminarleitung: Dorothea Lindenberg, freiberufliche Referentin

11
November

Interkulturelles Training für Tandems
Samstag, 11. November 2017, 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Wir Gestalten e.V., Müllerstraße 14A, 13353 Berlin

Mehr Infos

„Unterschiede erkennen, verstehen – und auch einmal darüber lachen.“

Workshop zum Erkennen interkultureller Missverständnisse, die auch im Rahmen einer Tandembeziehung entstehen können. Das Seminar bietet Zeit für Reflexion und den Austausch über den Umgang mit kulturellen Unterschieden und Gemeinsamkeiten. Interaktive Spiele zielen darauf ab, Unterschieden humorvoll zu begegnen. Dieses Seminar ist der perfekte Einstieg, um in einer noch jungen Tandembeziehung das Eis zu brechen.

Seminarleitung: Nina Warneke und Dominik Haubrich, denk:lokal – Haubrich & Warneke GbR. Für einen kleinen Mittagsimbiss ist gesorgt.

25
November

„Ich will verstehen, was du wirklich brauchst" – Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation
Samstag, 25. November 2017, 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Wir Gestalten e.V., Müllerstraße 14A, 13353 Berlin

Mehr Infos

Nicht immer kommt Hilfe, die wir geben wollen an. Nicht immer, ist alles, was gut gemeint ist, auch hilfreich für uns. Und menschliches Miteinander ist – vor allem in herausfordernden Situationen – manchmal gar nicht so einfach. Basierend auf der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg lernen wir Werkzeuge kennen, die uns dabei helfen, zu verstehen, was wir und andere brauchen. Außerdem üben wir, wie wir auch in angespannten Situationen Verständigung und Verbindung schaffen können. So können Konflikte – statt Trennung und Spannung aufzubauen – eine Chance zu mehr Verbindung darstellen.
Das Seminar ist konzipiert für Menschen ab einem Sprachniveau von B1. Übersetzungshilfen auf Farsi und Arabisch können bereitgestellt werden.
Seminarleitung: Janne Ellenberger ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation in Deutschland und Nahost (www.gluecklicherleben.org).

05
Dezember

„Winterliches Event“: Spiele-Abend
Dienstag, 05.12.2017, 17:30 bis 21:00 Uhr
Ort: Restaurant Milaa, Skalitzer Straße 45, 10997 Berlin

Mehr Infos

Um die dunkle Jahreszeit zu feiern, möchten wir euch, alle MentorInnen und Mentee des Projekts, zu einem gemütlichen Abend ins Restaurant Milaa einladen – und Gesellschaftsspiele spielen. Bei heißer Schokolade oder Kaffee und Saft habt ihr die Gelegenheit untereinander ins Gespräch zu kommen.

Falls jemand von euch ein Lieblingsspiel hat (Kartenspiel oder Brettspiel), so freuen wir uns, wenn ihr dieses Spiel mitbringt.

Das Restaurant Milaa stellt einige Tische für uns bereit, an denen wir uns mit unseren Brettspielen ausbreiten können. Für alkoholfreie Getränke und einen kleinen Snack ist gesorgt. Warmes Abendessen „à la carte“ kann auf eigene Rechnung bestellt werden.


Seminarrückblick 2016

01
November

Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete
Dienstag, 01. November 2016, 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Vortrag mit anschließender Fragerunde zu Möglichkeiten und Voraussetzungen für den Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete.
Seminarleitung: Marie Weißbach, Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Bridge - Berliner Netzwerk für Bleiberecht

09
November

Grundqualifizierung zur Einführung ins Mentoring
Donnerstag, 09. November 2016, 17.30 bis 21.00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Interaktives Seminar rund um das Thema: Mentoring – was ist das für eine Beziehung? Was kommt da auf mich zu? Das Seminar bietet erfahrenen Mentor_innen Raum die Reflexion von Erfahrungen; zukünftige Mentor_innen werden auf ihre Tätigkeiten vorbereitet und im Hinblick auf mögliche Herausforderungen sensibilisiert. Ziel des Seminares ist es, im gemeinsamen Erfahrungsaustausch die vorhandene Motivation und Freude auf die Tätigkeit zu fördern und gleichzeitig realistische Erwartungen zu stärken, um späteren möglichen Frustrationen vorzubeugen.
Seminarleitung: Ulrike Gringmuth, Akademie für Ehrenamtlichkeit

11
November

Trauma – Wie gehe ich als Mentor*in damit um?
Mittwoch, 16. November 2016, 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Integra gGmbH, Lengeder Str. 48, 13407 Berlin

Mehr Infos

Krieg, Flucht und Vertreibung sind traumatische Lebenserfahrungen. Das Seminar vermittelt ein Grundverständnis über die Auswirkungen traumatischer Erlebnisse und bietet einen Raum, sich der eigenen komplexen, oftmals verunsichernden oder ambivalenten Gefühle bewusst zu werden, die im Umgang mit Menschen mit Fluchterfahrung aktiviert werden können. Es werden Grundkenntnisse zu möglichen Auswirkungen von Kriegs- und Fluchterfahrungen vermittelt. Übungen zur Sensibilisierung und zum Selbstschutz im Umgang mit traumatisierten Menschen runden das Seminar ab.
Seminarleitung: Savita Dhawan, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin